Ampermoosgeschichten

Auch in diesem Schuljahr nahmen beide 3. Klassen am Schreibwettbewerb „Selber geschrieben“ des Schulamts Fürstenfeldbruck teil, der nun zum vierten Mal stattfand.

Die Schülerinnen und Schüler tauchten tief in die Geheimnisse des Ampermooses und um die sagenumwobene Mooskuh ein. Außerdem lernten sie die verschiedenen tierischen Bewohner dieses Gebietes kennen.
Wie schon in den letzten Jahren sollten die Hauptfiguren der Geschichten die Kinder Marpe und Marep *) sein, die auch im Ampermoos leben und die Sprachen aller Tiere verstehen.

Eifrig machten sich die Drittklässler mehrere Wochen daran, in Gruppen oder auch alleine  ihre spannenden Geschichten zu verfassen. In jeder Klasse wurde am Ende eine Klassensiegergeschichte ermittelt und zum Landkreisentscheid weitergeschickt. Die besten Geschichten werden wieder in einem Buch abgedruckt.

*) Die Buchstaben ihres Namens ergeben das Wort "Amper".
Die Geschichte von Damian und Dominik hat es geschafft. Sie wurde von der Jury ausgewählt und wird im Buch mit den besten Geschichten erscheinen.